BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Markt Wallersdorf

Vorschaubild

Marktplatz 19
94522 Markt Wallersdorf OT Wallersdorf

Telefon (09933) 95100
Telefax (09933) 1445

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.markt-wallersdorf.de


Aktuelle Meldungen

Bewerbung für Baugrundstücke möglich

(30. 03. 2021)

Der Markt Wallersdorf konnte in Wallersdorf und Haidlfing Grundstücke zur Ausweisung von  Wohnbaugebieten erwerben.

Ab sofort sind Bewerbungen für die Grundstücke möglich. Die Bewerbung richten Sie bitte an Herrn Greßmann unter . In der Bewerbung sind die vollständigen Personalien mit Adresse anzugeben sowie das Baugebiet (Wallersdorf oder Haidlfing)

In Wallersdorf entsteht das Baugebiet "WA an der Zeholfinger Straße II", es befindet sich ortsauswärts gesehen auf der rechten Seite der Zeholfinger Straße gegenüber dem bestehenden Baugebiet "WA an der Zeholfinger Straße". Das Baugebiet in Haidlfing "Haidlfing West II" entsteht in der Verlängerung der Stifterstraße am bereits bestehenden Baugebiet "Haidlfing West". Einen Vorentwurf der künftigen Baugebiete finden Sie im Anhang.

Für beide Gebiete muss erst ein Bauleitplanverfahren durchgeführt werden, in Kürze findet dabei die vorgezogene Öffentlichkeitsbeteiligung und die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange statt. Nach Durchführung der Bauleitplanung werden die Grundstücke vergeben. Dies wird voraussichtlich im Herbst diesen Jahres sein. Die Vergabe wird nach einem Auswahlverfahren vorgenommen, deren Kriterien vom Marktgemeinderat festgelegt werden. Die Bewerbung für bestimmte Grundstücksparzellen ist deshalb nicht möglich. Die Bebauung der Grundstücke ist voraussichtlich ab dem Jahr 2022 möglich.

 

[Vorentwurf Baugebiet "Haidlfing-West II"]

[Vorentwurf Baugebiet "WA an der Zeholfinger Straße II"]

Foto zur Meldung: Bewerbung für Baugrundstücke möglich
Foto: Bewerbung für Baugrundstücke möglich

Ein Birnbaum für die Marktgemeinde

(29. 03. 2021)

Von der Aktion „Blühender Landkreis“ erhielt der Kreisvorsitzende der Gartenbauvereine Franz Aster in dieser Woche rund 70 Obstbäume. Die Aktion, federführend des Landratsamts Dingolfing-Landau mit Partner BMW Group Werk Dingolfing, entstand im Jahr 2019. Diese werden nun an den unterschiedlichsten Orten im Landkreis gepflanzt, einen Baum übergab Franz Aster am gestrigen Freitagvormittag der Marktgemeinde. Mit Gärtner Patrick Pielmeier fand der Obstbaum auf dem circa

3.000 m² großen Gelände entlang der Lagerhausstraße westlich des Bahnhofes seinen Platz. Der Baum wird im Laufe der Jahre sehr groß und braucht viel Platz. Hier ist ein „Baumlehrpfad“ mit alten Obstsorten geplant.

Andreas Kinateder, Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege organisiert die jährlichen Obstbaumpflanzungen und ist heuer stolz auf die Auswahl. „Die Scherer-Birne, eine mindestens 200 Jahre alte Sorte, kommt nur im hiesigen Landkreis vor. Es ist keine Tafelsorte. Die ökologische Wertigkeit für die Tierwelt hingegen ist enorm“. „Als Bürgermeister der Marktgemeinde bedanke ich mich sehr herzlich für den Baum“ so Franz Aster. „Es ist geplant, mehr Flächen in der Marktgemeinde als Grünflächen auszuweisen“.

 

Foto und Bericht: Veronika Lengfelder

 

Foto zur Meldung: Ein Birnbaum für die Marktgemeinde
Foto: Ein Birnbaum für die Marktgemeinde

Infos zur Corona-Impfung für die Pflege zu Hause

(16. 03. 2021)

Ab März beginnt die Terminvergabe für die zweite Prioritätsgruppe, zu der auch pflegende Angehörige gehören. Über alles Wissenswerte über die Impfung für die häusliche Pflege informiert der Verband Pflegehilfe. 

 

Infobroschüre im Anhang unter Download.  

[Download]

Foto zur Meldung: Infos zur Corona-Impfung für die Pflege zu Hause
Foto: Infos zur Corona-Impfung für die Pflege zu Hause

So kommen Sie zur Corona-Schutzimpfung

(12. 03. 2021)

Wie komme ich zur Corona-Schutzimpfung? Diese Frage beschäftigt aktuell viele von uns. 

 

Wie und wo muss ich mich anmelden? Wie ist dann die weitere Vorgehensweise? Wie bekomme ich dann Bescheid, wann mein Termin ist? usw.

 

Der, unter Download, beigefügten Broschüre des Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege kann all dies entnommen werden. 

 

[Download]

Foto zur Meldung: So kommen Sie zur Corona-Schutzimpfung
Foto: So kommen Sie zur Corona-Schutzimpfung

Neue Bücher eingetroffen

(12. 03. 2021)

Aufgrund der aktuellen Beschlüsse konnte die Gemeinde- und Pfarrbücherei am vergangen Montag, nach über dreimonatiger Schließung, wieder geöffnet werden. Es wurden die gültigen Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten, die Besucher nahmen kurze Wartezeiten in Kauf und zeigten sich sehr verständnisvoll. Pünktlich zu diesem Termin trafen auch neue Bücher ein. Es gibt ein größeres Angebot an Kinderbüchern, Kinder-Erst-Lese-Büchern, Romanen und Thriller. Insgesamt stehen über 6 700 Medien zur Auswahl.

Die Bücherei ist jedermann zugänglich. Bei der Anmeldung erhält jeder Leser einen Büchereiausweis, der zur Ausleihe und Rückgabe immer mitzubringen ist. Mit der Übernahme des Ausweises erklärt sich das Mitglied mit der Benutzungsordnung einverstanden. Die Ausleihe aller Medien ist kostenlos. Es wird lediglich eine einmalige Gebühr von 1 Euro für den Leseausweis erhoben sowie eine jährliche Verwaltungsgebühr für Kinder bis 14 Jahre 1,50 Euro und Erwachsene 2,50 Euro. Die Ausleihfrist beträgt für Bücher drei Wochen, für Zeitschriften eine Woche. Zweimalige Verlängerung (Anruf genügt) ist möglich. Die Öffnungszeiten: Montag, 17.30 bis 20 Uhr; Mittwoch 15 bis 17 Uhr und Freitag von 10 bis 11 Uhr.

 

Foto: Büchereileiterin Ramona Nagel, rechts, und die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Irene Sobiok und Ulrike Weinzierl (von links) freuen sich über das erweiterte Angebot.

 

Foto und Bericht: Veronika Lengfelder

 

Foto zur Meldung: Neue Bücher eingetroffen
Foto: Neue Bücher eingetroffen

Vollsperrung Ortsdurchfahrt Zeholfing

(08. 03. 2021)

Ab Montag, 22.03.2021 wird die Ortsdurchfahrt Zeholfing (St 2114), zwischen der Abzweigung Pfarrhofstraße bis vor die Abzweigung Closenstraße, wegen Straßenbauarbeiten voll gesperrt.

Die Vollsperrung soll bis voraussichtlich 31.05.2021 dauern.

Die Umleitung des überörtlichen Verkehrs kann dem beigefügten Lageplan entnommen werden.

[Download]

Foto zur Meldung: Vollsperrung Ortsdurchfahrt Zeholfing
Foto: Vollsperrung Ortsdurchfahrt Zeholfing

Neuer Abfuhrkalender ab 12.04.2021

(08. 02. 2021)

Ab 12.04.2021 gibt es wieder neue Abfuhrkalender für die Restmüll-, die Bio-, die Papier- und / oder für die Gelbe Tonne.

 

Der alte Abfuhrkalender ging nur bis Ende April und verliert ab dem 12.04.2021 seine

Gültigkeit.

Die neuen Abfuhrkalender gehen bis Ende 2021.

 

ACHTUNG:

Es gibt wieder 3 Kalender für das ganze Gemeindegebiet aufgeteilt in Straßenzüge, deshalb bitte folgendes bei der Kalenderauswahl beachten:

 

 

Schritt 1:        Straße Ihres Wohnortes im Übersichtsplan suchen

 

Schritt 2:        dahinter stehende Kalendernummer merken

 

Schritt 3:       Den Kalender mit dieser Nummer downloaden

 

 

Straße  |  Kalender-Nr.

 

Straße  |  Kalender-Nr.

 

Straße  |  Kalender-Nr.

 

Straße  |  Kalender-Nr.

Ahornweg

01

 

Carossastr.

01

 

Gottschalkstr.

03

 

Jägerweg

01

Akazienring

03

 

Deggendorfer Str.

01

 

Grabenweg

01

 

Josef-Bachl-Str.

03

Alfons-Stadler-Str.

01

 

Dorfbreite

02

 

Haidenkofen

03

 

Kapellenweg

03

Alte Dorfstr.

03

 

Dorfplatz

03

 

Haidenkofener Str.

03

 

Karl-Schmid-Str.

02

Alte Landauer Str.

01

 

Dr.-Begger-Str.

01

 

Haiderstr.

03

 

Karlshof

03

Alte Mühlenstr.

03

 

Eibenstr.

03

 

Haidlfinger Str.

01

 

Kastanienstr.

03

Altenbucher Weg

01

 

Eichendorfer Str.

02

 

Haidlfingermoos (-) und (6 - 6)

02

 

Kattigstr.

03

Am Anger

01

 

Eichenweg

03

 

Haidlfingermoos (1 - 5) und
(2- 4) --> selbst ausdrucken

 

 

Kellergasse

01

Am Hirtenberg

02

 

Erlauer Weg

01

 

 

Keltenstr.

03

Am Leitenfeld

02

 

Erlauweg

03

 

Hangleiten

02

 

Kiermaierstr.

02

Am Sportplatz

03

 

Eschenstr.

03

 

Hankhofstr.

03

 

Kindergartenstr.

03

Ammerstr.

03

 

Espanstr.

03

 

Haunerstr.

03

 

Kirchenweg

02

Amselweg

01

 

Ettlinger Str.

02

 

Hauptstr.

03

 

Kirchgasse

01

Angerstr.

03

 

Ettlingermoos

02

 

Hausäckerstr.

03

 

Klöpfbachstr.

02

Angerweg

03

 

Färbergasse

01

 

Herderstr.

01

 

Klöpfstr.

02

Arberstr.

01

 

Finkenweg

01

 

Hickerstr.

03

 

Kolpingstr.

01

Arndorfer Str.

03

 

Firnlohgasse

03

 

Hochstr.

02

 

Kraftwerkstr.

02

Auf der Leiten

02

 

Fischergasse

01

 

Hofäckerstr.

03

 

Kreuzstr.

03

Auf der Öd

01

 

Flurstr.

03

 

Hoferweg

03

 

Kühberg

02

Bachstr.

01

 

Friedhofstr.

01

 

Hohlweg

02

 

Kümmelweg

03

Bahnhofstr.

01

 

Fritz-Stemmer-Str.

03

 

Holunderring

03

 

Lagerhausstr.

01

Bayerwaldstr.

01

 

Frühlingsstr.

03

 

Huberweg (1 - 5) und (2 - 6)

01

 

Lahrstr.

01

Bgm.-Loibl-Str.

03

 

Füeßlgasse

01

 

Huberweg (7 - 41) und (8 - 38)

01

 

Laillinger Str.

03

Bgm.-Schachtner-Str.

03

 

Ganghoferstr.

01

 

Hunnenweg

01

 

Landauer Str.

03

Birkenweg

01

 

Gärtnerstr.

01

 

In der Au

03

 

Landshuter Str.

01

Blumenweg

01

 

Georgenstr.

01

 

Industriegelände

01

 

Lärchenstr.

03

Breslauer Str.

01

 

Goethestr.

01

 

Industriestr.

01

 

Laurentiusstr.

03

Buchenweg

03

 

Goldene Höh

01

 

Isarberg

02

 

   

Straße  |  Kalender-Nr.

 

Straße  |  Kalender-Nr.

 

Straße  |  Kalender-Nr.

 

Straße  |  Kalender-Nr.

Lessingweg

01

 

Pfanzeltstr.

03

 

Seidelweg

03

 

Wittelsbacherstr.

03

Liedweg

03

 

Pfarrer-Hegele-Str.

03

 

Siedlung

02

 

Wolfersdorf

03

Lindenstr.

01

 

Pfarrer-Moser-Platz

03

 

Siemensstr.

01

 

Wolfersdorfer Weg

03

Lindhof

03

 

Pfarrer-Renner-Str.

01

 

Solarstr.

01

 

Zeholfinger Str.

03

Loher Str.

03

 

Pfarrer-Sailer-Str.

02

 

Sonnenhöhe

02

 

Zieglerweg

03

Marienstr.

03

 

Pfarrer-Stelzer-Str.

01

 

Sonnenstr.

03

 

Zum Weingarten

02

Marktplatz

01

 

Pfarrer-Weigl-Str.

01

 

Steinweg

01

 

 

 

Martin-Renner-Str.

01

 

Plattlinger Str.

01

 

Stifterstr.

03

 

 

 

Mattenkofen

03

 

Pöringer Str.

03

 

Straubinger Str.

03

 

 

 

Mattenkofener Str.

03

 

Poststr.

01

 

Sudetenweg

01

 

 

 

Max-Frankl-Str.

03

 

Prälat-Zellner-Str.

01

 

Tafernstr.

03

 

 

 

Meisenweg

01

 

Raiffeisenstr.

03

 

Tannenweg

01

 

 

 

Meisternthal

02

 

Raiffeisenweg

03

 

Thaler Str.

03

 

 

 

Mitterweg

01

 

Reitmeierstr.

03

 

Thannergasse

02

 

 

 

Mittlere Bachstr.

03

 

Reutlüßstr.

03

 

Thomastr.

01

 

 

 

Mittlerer Moosweg

03

 

Riccabonastr.

01

 

Ulmenstr.

01

 

 

 

Moosfürther Str. (1 - 27) und (2 -32)

01

 

Ringstr.

01

 

Untere Bachstr.

03

 

 

 

 

Robert-Bosch-Str.

01

 

Untere Bergstr.

02

 

 

 

Moosfürther Str. (29 - 75) und (34 - 86)

01

 

Rottenmanner Str.

03

 

Untere Kirchstr.

03

 

 

 

 

Rupertistr.

03

 

Unterer Angerweg

03

 

 

 

Moosweg

03

 

Ruselstr.

01

 

Vierhöfen

03

 

 

 

Mozartstr.

01

 

Schäfergasse

01

 

Vierhöfener Weg

01

 

 

 

Mühlenstr.

01

 

Scharnstr.

03

 

Wallersdorfer Str.

03

 

 

 

Neuhauser Str.

03

 

Schillerweg

01

 

Wallersdorfermoos

02

 

 

 

Obere Bachstr.

03

 

Schlesische Str.

01

 

Weiherweg

03

 

 

 

Obere Kirchstr.

03

 

Sebastianiring

01

 

Wendelinstr.

03

 

 

 

Osenstr.

01

 

Sebastianiweg

01

 

Westerndorfer Str.

02

 

 

 

Osserstr.

01

 

Sederweg

02

 

Westlicher Bahnweg

01

 

 

 

Osterhofener Str.

02

 

See

03

 

Wiesgasse

01

 

 

 

Peter-Rosegger-Str.

01

 

Seer Str.

03

 

Wilhelm-Bindl-Str.

03

 

 

 

 

 

 

 

Dies ist dann Ihr Kalender für Ihre Straße!

 

Bei Fragen wenden Sie sich an:

 

AWV Isar-Inn

Karl-Rolle-Straße 43

84307 Eggenfelden

Tel.: 08721 / 9612 - 0

Fax: 08721 / 9612 - 99

www.awv-isar-inn.de

 

 

[Kalender 01]

[Kalender 02]

[Kalender 03]

[Übersichtsplan Straßen]

Foto zur Meldung: Neuer Abfuhrkalender ab 12.04.2021
Foto: Neuer Abfuhrkalender ab 12.04.2021

Bürger helfen Bürgern

(08. 02. 2021)

Das Impfzentrum für den Landkreis Dingolfing-Landau wurde in der Salitersheimer Straße in Dingolfing errichtet. Zunächst sollen die über 80-Jährigen geimpft werden. Diese erhalten ein Schreiben vom Landratsamt mit der Bitte um Terminvereinbarung. Um in dieser schwierigen Zeit Hilfe anzubieten, traf vom Arbeitskreis „füreinander-miteinander“ Karin Meinberger bei Bürgermeister Franz Aster ein, um Einzelheiten zu besprechen. Es wird Hilfe bei der Registrierung angeboten sowie auch ein Fahrdienst für Alleinstehende zum Impfzentrum organisiert. Bei Bedarf bitte mit Karin Meinberger Tel. Nr. 09933/8425 in Verbindung setzen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass nur der Name und das Geburtsdatum anzugeben sind, es entstehen dadurch keine Kosten.

 

Bürgermeister Franz Aster bedankte sich bei „füreinander-miteinander“ und beim Wallersdorfer Netzwerk für die angebotenen Maßnahmen und appelliert an die Bürger: „Seid bitte etwas umsichtig in der Nachbarschaft und helft einander!“

 

Bericht und Foto: Veronika Lengfelder

Foto zur Meldung: Bürger helfen Bürgern
Foto: Bürger helfen Bürgern

FFP2-Masken für Ü60-Jährige

(01. 02. 2021)

Das Corona-Virus bestimmt leider weiterhin den Alltag. Seit dem 18. Januar diesen Jahres besteht FFP2-Maskenpflicht für den Besuch in Geschäften und der Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs. Die Marktgemeinde ist auch in diesen schwierigen Zeiten ein zuverlässiger Ansprechpartner für die Bürger.

Um die Corona-Pandemie weiter einzudämmen, werden ab Freitag, 5. Februar, für Bürger ab Vollendung des 60. Lebensjahres pro Person zwei FFP2-Masken kostenlos zugestellt. Das Wallersdorfer Wappen ist auf den Masken abgedruckt. „Diese Situation ist für uns alle neu und mit zum Teil größeren Einschränkungen im alltäglichen Leben verbunden. Die Abwägung von gesundheitlichen und wirtschaftlichen Argumenten ist ein Drahtseilakt und es gibt kein Patentrezept. Wir alle müssen stetig dazulernen, die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung hat sich – in Verbindung mit der Einhaltung des Mindestabstandes und der Beschränkung der persönlichen Kontakte – als wirksam erwiesen“, so Bürgermeister Franz Aster, der sich für die Einhaltung der Vorschriften bedankt. „Dies zeigen die verhältnismäßig geringen Infektionszahlen in unserer Gemeinde“.

„Ich bitte Sie, dies auch in Zukunft so zu halten, dann überstehen wir diese Krise hoffentlich alle unbeschadet. Im Namen der Wallersdorfer Marktgemeinderäte wünsche ich euch allen in diesen schwierigen Zeiten Gesundheit, Wohlergehen und Zuversicht“.

 

Bericht und Foto: Veronika Lengfelder

Foto zur Meldung: FFP2-Masken für Ü60-Jährige
Foto: FFP2-Masken für Ü60-Jährige

Start des Mikrozensus 2021

(27. 01. 2021)

Seit Jahresbeginn wird im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus durchgeführt. Bei dieser Erhebung handelt es sich um Deutschlands größte jährliche Haushaltsbefragung im Zuständigkeitsbereich der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder. Ausgewählte Haushalte werdend daher im Verlauf des Jahres 2021 eine Aufforderung zur Teilnahme an der Erhebung erhalten.

 

Rechtsgrundlage für die Erhebung des Mikrozensus das Mikrozensusgesetz (MZG) vom 07.12.2016 (BGBl. I S. 2826). Dem Datenschutz wird durch die statistische Geheimhaltung voll Rechnung getragen. Die für den Mikrozensus erhobenen Einzelangaben werden ohne Ausnahme geheim gehalten und nur für statistische Zwecke verwendet.

 

Die Gemeindeverwaltung ist in die Erhebung des Mikrozensus nicht involviert.

 

Die Pressemitteilung des Bayerischen Landesamt für Statistik bzgl. des Mikrozensus kann dem Anhang unter Download entnommen werden.

[Download]

Foto zur Meldung: Start des Mikrozensus 2021
Foto: Start des Mikrozensus 2021

Verteilung von Schutzmasken für pflegende Angehörige

(20. 01. 2021)

Der Freistaat Bayern stellt für die pflegenden Angehörigen FFP2-Schutzmasken zur Verfügung. Die pflegenden Angehörigen können die FFP2-Masken in den jeweiligen Gemeinden am Wohnort der pflegebedürftigen Person kostenfrei abholen. Es werden jeweils drei Masken für die Hauptpflegeperson zur Verfügung gestellt.

Die Schutzmasken können im Rathaus, Mehrzweckraum (Eingang Bücherei) an folgenden Tagen abgeholt werden:

Montag, 25.01.2021 von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr,

Dienstag, 26.01.2021 von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr und

Mittwoch, 27.01.2021 von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

 

Bei der Abholung ist das Schreiben der Pflegekasse mit Feststellung des Pflegegrades der bzw. des Pflegebedürftigen als Nachweis der Bezugsberechtigung vorzulegen.

Die Schutzmasken können auch zugesandt werden.

Hierzu richten Sie unter Beifügung des Schreibens der Pflegekasse eine Email an michaela.thalhammer@markt-wallersdorf.

 

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass für die Ausgabe der  Schutzmasken der Wohnort der pflegebedürftigen Person maßgebend ist.

Foto zur Meldung: Verteilung von Schutzmasken für pflegende Angehörige
Foto: Verteilung von Schutzmasken für pflegende Angehörige

Finanzielle Entlastung für pflegende Angehörige

(18. 01. 2021)

Mit Beginn des neuen Jahres ergeben sich für pflegende Angehörige wichtige Neuerungen, die die Pflege 2021 finanziell erleichtern sollen. Der Verband Pflegehilfe stellt daher eine Übersicht zur Verfügung, welche neuen finanziellen Entlastungsmöglichkeiten sich 2021 ergeben.

 

Im Anhang ist diese Übersicht angefügt.

[Download]

Foto zur Meldung: Finanzielle Entlastung für pflegende Angehörige
Foto: Finanzielle Entlastung für pflegende Angehörige

Neue Mitarbeiter für Bauhof und Rathaus

(11. 01. 2021)

Pünktlich zum Jahresanfang konnte bei der Marktgemeinde das Team verstärkt werden. Zum 1. Januar haben Karin Kieslinger aus Pilsting und Markus Buchschmid aus Haidenkofen ihren Dienst beim Markt angetreten. So durfte Bürgermeister Franz Aster gleich zwei neue Mitarbeiter willkommen heißen und ist froh, dass die im Herbst des vergangenen Jahres freigewordene Stelle im kommunalen Bauhof wieder besetzt ist. Mit Markus Buchschmid konnte man einen zuverlässigen und engagierten Mitarbeiter gewinnen, der durch seine Ausbildung als Landwirt und Speditionskaufmann ein umfangreiches Fachwissen in vielen Bereichen vorweisen kann.

Sehr erfreut ist man auch über die Einstellung von Karin Kieslinger, die den Bereich EDV und IT in der Marktgemeinde übernehmen wird und neben dem Rathaus und der Schule auch die anderen Liegenschaften betreut. Die gelernte Informatikkauffrau und studierte Wirtschaftsinformatikerin kann durch ihre Tätigkeit in einem der benachbarten Landratsämter bereits einiges an Berufserfahrung im öffentlichen Dienst vorweisen. Mit ihrer Einstellung konnte zudem auch die Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Pilsting verstärkt werden. So wird Karin Kieslinger im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit neben der Tätigkeit beim Markt Wallersdorf auch die EDV-Aufgaben beim Markt Pilsting übernehmen. Neben Bürgermeister Franz Aster ist auch der Bürgermeister der Marktgemeinde Pilsting, Martin Hiergeist, sehr glücklich über diese Einstellung, zumal im Rahmen der Richtlinie für Zuwendungen des Freistaates Bayern zur Förderung der interkommunalen Zusammenarbeit eine Förderung für diese besondere Form der Zusammenarbeit zugesagt wurde.

Zum Einstand gab es ein „süßes Kaffeehaferl“ und einen Regenschirm. „Willkommen in einem tollen Team, schön dass ihr da seid“, so Bürgermeister Franz Aster.

 

Foto und Bericht: Veronika Lengfelder

Foto zur Meldung: Neue Mitarbeiter für Bauhof und Rathaus
Foto: Neue Mitarbeiter für Bauhof und Rathaus

Der Landkreis Dingolfing-Landau sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet einen Sozialpädagogen (m/w/d)

(07. 01. 2021)

Der Landkreis Dingolfing-Landau sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet einen Sozialpädagogen (m/w/d)

als Gemeindejugendpfleger für die Märkte Pilsting und Wallersdorf in Vollzeit

 

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.landkreis-dingolfing-landau.de/media/3282/05-gemeindejugendpfleger_pilsting_wallersdorf.pdf

Foto zur Meldung: Der Landkreis Dingolfing-Landau sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet einen Sozialpädagogen (m/w/d)
Foto: Der Landkreis Dingolfing-Landau sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet einen Sozialpädagogen (m/w/d)

Bücherei bleibt bis einschließlich 31.01.2021 geschlossen

(07. 01. 2021)

Aufgrund der Verlängerung des Lockdowns bis vorerst 31.01.2021 bleibt auch die Pfarr- und Gemeindebücherei Wallersdorf bis einschließlich 31.01.2021 geschlossen.

 

Bei Fragen steht Ihnen Frau Ramona Nagel, Tel. 09933/902274 zu den gewöhnlichen Öffnungszeiten zur Verfügung.

Foto zur Meldung: Bücherei bleibt bis einschließlich 31.01.2021 geschlossen
Foto: Bücherei bleibt bis einschließlich 31.01.2021 geschlossen

Das neue Mitteilungsblatt ist da

(18. 12. 2020)

Der Markt Wallersdorf hat dieses Jahr das allseits bekannte Mitteilungsblatt etwas umgestaltet.

Diese Neuauflage von unserem Wallersdorfer Mitteilungsblatt erscheint zukünftig einmal im Jahr und ist eine Jahreschronik unserer Marktgemeinde.

 

Das "neue" Mitteilungsblatt wird die Tage allen Haushalten auf dem Postweg zugesandt.

Zusätzlich liegt es in den Banken, sowie bei Papier Seidl, den Apotheken, Metzgereien und Bäckereien am Marktplatz in Wallersdorf aus. 

 

 

Im Anhang ist es zum Download angefügt.

 

 

[Download]

Foto zur Meldung: Das neue Mitteilungsblatt ist da
Foto: Das neue Mitteilungsblatt ist da

Das Salzsilo im Bauhof ist fertig

(18. 12. 2020)

Es wurde schon seit einigen Jahren geplant und nun in die Tat umgesetzt. In der vergangenen Woche fand die Schlussabnahme des neuen „Salzsilos“ im Bauhof statt. Die Lagerung in den Hallen war nicht mehr zeitgemäß. Zudem wird die bisherige Salzlagerhalle als zusätzliche Maschinenhalle benötigt. Der bisherige Unterstand für die Fahrzeuge wird aufgrund der Kläranlagenerweiterung im nächsten Jahr weichen. Und so entstand auf dem Gelände des Bauhofes ein Salzsilo mit einem Fassungsvermögen von 300 cbm oder 360 Tonnen, einem Durchmesser von 6,5 Meter und 27 Metern Höhe. Das Projekt wurde im Oktober begonnen, gleichzeitig entstanden zwölf neue Parkplätze. Die Kosten betragen rund 340 000 Euro.

Pünktlich zur Schlussabnahme fielen die ersten Schneeflocken vom Himmel. Bei Bedarf sind die Bauhofmitarbeiter im Schichtbetrieb von 3 Uhr früh bis 22 Uhr im Einsatz, um die Straßen frei zu halten.

 

Foto. Dipl.-Ing. Petr Obergrußberger von OBW, Bauleiterin Elisabeth Prebeck, Bürgermeister Franz Aster, Bauhofleiter Stefan Wagner und von der ausführenden Baufirma Berger Bau war Bauleiter Andreas Zitzelsberger zur Schlussabnahme vor Ort.

 

 

Bericht und Foto: Veronika Lengfelder

Foto zur Meldung: Das Salzsilo im Bauhof ist fertig
Foto: Das Salzsilo im Bauhof ist fertig

Fotokabine im Rathaus

(07. 12. 2020)

Seit Donnerstagnachmittag gibt es im Rathaus eine „Fotokabine“. In Kooperation mit dem Fotostudio Schwarz aus Bodenwöhr hat der zur Zeit modernste Passbildautomat im Eingangsbereich seinen Platz gefunden. Dadurch ist es nun möglich, direkt im Rathaus Passbilder und auch die neuen biometrischen Bilder für Reisepässe anzufertigen und sofort mitzunehmen. Die Passaufnahmen können ebenso für alle anderen amtlichen Dokumente wie Personalausweise, Führerscheine, Behindertenausweise, Krankenversichertenkarten, Anglerkarten etc. verwendet werden. Alle Bürger können nun direkt vor Ort ohne zeitaufwändige Umwege ihre biometrischen Passbilder direkt im Rathaus in bester Qualität in Minutenschnelle erstellen lassen. Durch die ständige Wartung durch den Fotografenmeister Erich Schwarz, ist gewährleistet, dass die Qualität und die Farben der Passbilder hervorragend sind.

Die Bedienung ist kinderleicht: In der Fotokabine erklärt eine freundliche Stimme den kompletten Vorgang, der auch zusätzlich noch auf einem Bildschirm sichtbar ist. Nachdem man sich nach Anweisung positioniert hat, fertigt der Automat die Aufnahme an, die dann sofort auf dem Monitor sichtbar wird. Eine spezielle Software prüft dann automatisch, ob das gemachte Bild den heutigen Anforderungen für Ausweisbilder entspricht. Sollte die Aufnahme nicht gelungen sein, kann man jederzeit die Aufnahme ohne zusätzliche Kosten noch einmal wiederholen. Passt die Aufnahme, können die Passbilder aus dem Automaten sofort entnommen werden.

Auch Bürgermeister Franz Aster überzeugte sich von der neuen Errungenschaft und war von der Qualität der Bilder begeistert. Ebenso ist auch der Preis sehr moderat: Vier Passbilder kosten zehn Euro. „Ich freue mich, dass wir unseren Bürgern diese besondere Dienstleistung anbieten können“.

Auch für die Mitarbeiter der Gemeinde ist es eine große Erleichterung, da die Passbilder nicht mehr eingescannt werden müssen. Durch die Anbindung des Automaten an das Computernetzwerk der Gemeinde überträgt der Automat zusätzlich die Bilddaten auf deren Netzwerkserver. Von dort können die Mitarbeiter des Passamtes die Bilddaten bequem und vor allem ohne Qualitätsverlust abrufen. Natürlich ist hierbei auch der Datenschutz gewährleistet. Der Schutz der persönlichen Daten ist garantiert. In dem Fotoautomaten werden nach Fertigstellung der Passbilder die Bilddaten sofort wieder gelöscht. Es bleiben daher keinerlei Bilddaten gespeichert, die später unbefugt missbraucht werden könnten.

Gerne sind die Mitarbeiter der Gemeinde bereit, bei eventuellen Problemen weiterzuhelfen.

Selbstverständlich können auch Bürger aus den umliegenden Gemeinden den Service nutzen und in der Fotokabine Passbilder anfertigen.

 

Foto: Bürgermeister Franz Aster testete den Passbildautomaten.

 

Bericht und Foto: Veronika Lengfelder

Foto zur Meldung: Fotokabine im Rathaus
Foto: Fotokabine im Rathaus

Der Breitbandausbau beginnt

(30. 11. 2020)

Am vergangenen Mittwoch haben die Arbeiten zum Breitbandausbau im Außenbereich und zum Anschluss des Schulzentrums begonnen. Bürgermeister Franz Aster zeigte sich erfreut, dass er zusammen mit den Vertretern der Deutschen Telekom Josef Markl und Hubert Laumer sowie von der ausführenden Baufirma Rädlinger mit Bauleiter Alois Kopp den Spatenstich, zu dem bereits seit dem Jahr 2016 geplanten Ausbau, tätigen konnte.

Nach erfolgter Auftragsvergabe an die Telekom sorgten die derzeit bundesweit zahlreichen Ausbaumaßnahmen für eine lange Wartezeit bis zum Baustart. Die zeitliche Ausbauschiene sieht gegenwärtig einen Abschluss der Arbeiten im Herbst/Winter 2021 vor. Die Kosten für diesen Ausbau liegen bei rund 1,1 Mio. Euro. Bezuschusst wird die Maßnahme durch die Breitbandförderlinie des Bundes zu einem Fördersatz von 50 Prozent, weitere 20 Prozent werden vom Freistaat Bayern in Form einer Ko-Finanzierung getragen.

Vom Ausbau profitieren alle 128 Haushalte in den Ortsteilen Wolfersdorf, Vierhöfen, See, Haidlfingermoos, Ettlingermoos. Wallersdorfermoos, Karlshof und Meisternthal, die derzeit noch nicht mit schnellen Internetleitungen versorgt sind. Künftig kann man in den derzeit noch unterversorgten Gebieten Geschwindigkeiten von mindestens 50 Mbit's im Download empfangen.

Mit Abschluss dieser Breitbandausbaumaßnahme kann das ganze Marktgemeindegebiet als grundversorgt dargestellt werden. Die Förderrichtlinie des Bundes sah zudem die Möglichkeit vor, Schulen mit schnellen Internetleitungen zu versorgen. So kann mit entsprechendem Fördermitteleinsatz im Zuge dieser Ausbaustufe eine Glasfaserversorgung des Schulzentrums realisiert werden. Über die laufende Breitbandausbaumaßnahme möchte man auf der Homepage des Marktes Wallersdorf https://www.markt-wallersdorf.de/seite/194224/breitbandversorgung.html aktuell informieren. Notwendige Straßensperrungen aufgrund der Bauaktivität werden hier ebenfalls veröffentlicht.

 

Foto von links: Ein Baulager wurde Richtung Vierhöfen eingerichtet und der Spatenstich mit Bauleiter Alois Kopp, von Telekom Technik Josef Markl und Hubert Laumer, Bürgermeister Franz Aster, Sachbearbeiter im Rathaus Rainer Spielberger und Bauhofleiter Stefan Wagner getätigt.

 

Foto: Veronika Lengfelder

Foto zur Meldung: Der Breitbandausbau beginnt
Foto: Der Breitbandausbau beginnt

Individuelle Mobilität für alle Bürger

(17. 11. 2020)

In der Marktgemeinde ist ab sofort „Carsharing“ möglich. Seit letzter Woche steht den Bürgerinnen und Bürgern mit dem Opel Movano 9-Sitzer eine jederzeit verfügbare und kostengünstige Mobilitätslösung für die nächsten vier Jahre bereit. Anlässlich der Standorteröffnung bedankte sich Bürgermeister Franz Aster bei den hiesigen Unternehmen für die Unterstützung. Die Sponsoren werden, sobald es die Bestimmungen wieder zulassen, von „mikar“ zu einem Treffen eingeladen.

Die Fahrzeugnutzung steht jedem offen, der eine gültige Fahrerlaubnis besitzt und der sich bei „mikar“ als Fahrer registrieren lässt. Die Buchung erfolgt mit ein paar Klicks auf dem Smartphone. Das Auto hat seinen festen Standort vor dem Rathaus, Marktplatz 19. Hier wird es nach Beendigung der Fahrt auch wieder betankt abgestellt. Die Kosten für die Entleiher sind leicht zu überschauen: jede Stunde kostet 4,90 Euro, ein ganzer Tag 44,90 Euro. Dazu kommen Sprit-Kosten, denn das Fahrzeug ist wieder vollgetankt abzustellen. Pro Buchung sind 300 Kilometer frei (danach erfolgt eine zusätzliche Abrechnung nach Kilometer).

Die Ausleihung kann auch über mehrere Tage erfolgen, beispielsweise für einen Wochenend-Trip oder für eine Urlaubswoche. Für all das benötigt man die „mikar-App“ (innerhalb von zwei Tagen freigeschaltet). Im damit geöffneten Fahrzeug (schlüsselfreie Öffnung) liegen Schlüssel und Papiere bereit.

 

Foto: Vom Vetriebsinnendienst von „mikar“ brachte Jennifer Stern das Fahrzeug nach Wallersdorf, Bürgermeister Franz Aster freut sich über eine rege Nutzung.

 

Foto und Bericht: Veronika Lengfelder

 

Foto zur Meldung: Individuelle Mobilität für alle Bürger
Foto: Individuelle Mobilität für alle Bürger

Die Abfuhrkalender 2021 sind da! 3 verschiedene Kalender für das Gemeindegebiet, aufgeteilt in Straßenzüge!!

(16. 11. 2020)

Achtung:

 

Für den Markt Wallersdorf gibt es 2021 insgesamt 3 verschiedene Versionen des Abfuhrkalenders. Welcher Kalender für sie einschlägig ist, hängt von der Straße Ihres Wohnortes ab.

 

Bitte wählen Sie zuerst die Straße Ihres Wohnortes, merken Sie sich die zugehörige Kalender-Nr. zwischen 01 und 03 und wählen Sie sich dann den jeweiligen, der im Anhang beigefügten Kalender, aus.

 

Da sich ab 12.04.2021 voraussichtlich in vielen Gemeinden die Abfuhrtermine für die Restmüll- und Biotonne und evtl. auch für die Papiertonne und die Gelbe Tonne ändern, endet dieser Abfuhrkalender am 11.04.2021.

Straße  |  Kalender-Nr.

 

Straße  |  Kalender-Nr.

 

Straße  |  Kalender-Nr.

 

Straße  |  Kalender-Nr.

Ahornweg

01

 

Carossastr.

01

 

Gottschalkstr.

03

 

Isarberg

02

Akazienring

03

 

Deggendorfer Str.

01

 

Grabenweg

01

 

Jägerweg

01

Alfons-Stadler-Str.

01

 

Dorfbreite

02

 

Haidenkofen

03

 

Josef-Bachl-Str.

03

Alte Dorfstr.

03

 

Dorfplatz

03

 

Haidenkofener Str.

03

 

Kapellenweg

03

Alte Landauer Str.

01

 

Dr.-Begger-Str.

01

 

Haiderstr.

03

 

Karl-Schmid-Str.

02

Alte Mühlenstr.

03

 

Eibenstr.

03

 

Haidlfinger Str.

01

 

Karlshof

03

Altenbucher Weg

01

 

Eichendorfer Str.

02

 

Haidlfingermoos ( - )
und (6 - 6)

02

 

Kastanienstr.

03

Am Anger

01

 

Eichenweg

03

 

 

Kattigstr.

03

Am Hirtenberg

02

 

Erlauer Weg

01

 

Haidlfingermoos (1 - 5) und (2-4) --> selbst ausdrucken

 

 

Kellergasse

01

Am Leitenfeld

02

 

Erlauweg

03

 

 

Keltenstr.

03

Am Sportplatz

03

 

Eschenstr.

03

 

Hangleiten

02

 

Kiermaierstr.

02

Ammerstr.

03

 

Espanstr.

03

 

Hankhofstr.

03

 

Kindergartenstr.

03

Amselweg

01

 

Ettlinger Str.

02

 

Haunerstr.

03

 

Kirchenweg

02

Angerstr.

03

 

Ettlingermoos

02

 

Hauptstr.

03

 

Kirchgasse

01

Angerweg

03

 

Färbergasse

01

 

Hausäckerstr.

03

 

Klöpfbachstr.

02

Arberstr.

01

 

Finkenweg

01

 

Herderstr.

01

 

Klöpfstr.

02

Arndorfer Str.

03

 

Firnlohgasse

03

 

Hickerstr.

03

 

Kolpingstr.

01

Auf der Leiten

02

 

Fischergasse

01

 

Hochstr.

02

 

Kraftwerkstr.

02

Auf der Öd

01

 

Flurstr.

03

 

Hofäckerstr.

03

 

Kreuzstr.

03

Bachstr.

01

 

Friedhofstr.

01

 

Hoferweg

03

 

Kühberg

02

Bahnhofstr.

01

 

Fritz-Stemmer-Str.

03

 

Hohlweg

02

 

Kümmelweg

03

Bayerwaldstr.

01

 

Frühlingsstr.

03

 

Holunderring

03

 

Lagerhausstr.

01

Bgm.-Loibl-Str.

03

 

Füeßlgasse

01

 

Huberweg (1 - 5) und (2 - 6)

01

 

Lahrstr.

01

Bgm.-Schachtner-Str.

03

 

Ganghoferstr.

01

 

Huberweg (7 - 41) und (8 - 38)

01

 

Laillinger Str.

03

Birkenweg

01

 

Gärtnerstr.

01

 

Hunnenweg

01

 

Landauer Str.

03

Blumenweg

01

 

Georgenstr.

01

 

In der Au

03

 

Landshuter Str.

01

Breslauer Str.

01

 

Goethestr.

01

 

Industriegelände

01

 

Lärchenstr.

03

Buchenweg

03

 

Goldene Höh

01

 

Industriestr.

01

 

Laurentiusstr.

03

Lessingweg

01

 

Pfanzeltstr.

03

 

Seidelweg

03

 

Wittelsbacherstr.

03

Liedweg

03

 

Pfarrer-Hegele-Str.

03

 

Siedlung

02

 

Wolfersdorf

03

Lindenstr.

01

 

Pfarrer-Moser-Platz

03

 

Siemensstr.

01

 

Wolfersdorfer Weg

03

Lindhof

03

 

Pfarrer-Renner-Str.

01

 

Solarstr.

01

 

Zeholfinger Str.

03

Loher Str.

03

 

Pfarrer-Sailer-Str.

02

 

Sonnenhöhe

02

 

Zieglerweg

03

Marienstr.

03

 

Pfarrer-Stelzer-Str.

01

 

Sonnenstr.

03

 

Zum Weingarten

02

Marktplatz

01

 

Pfarrer-Weigl-Str.

01

 

Steinweg

01

 

 

 

Martin-Renner-Str.

01

 

Plattlinger Str.

01

 

Stifterstr.

03

 

 

 

Mattenkofen

03

 

Pöringer Str.

03

 

Straubinger Str.

03

 

 

 

Mattenkofener Str.

03

 

Poststr.

01

 

Sudetenweg

01

 

 

 

Max-Frankl-Str.

03

 

Prälat-Zellner-Str.

01

 

Tafernstr.

03

 

 

 

Meisenweg

01

 

Raiffeisenstr.

03

 

Tannenweg

01

 

 

 

Meisternthal

02

 

Raiffeisenweg

03

 

Thaler Str.

03

 

 

 

Mitterweg

01

 

Reitmeierstr.

03

 

Thannergasse

02

 

 

 

Mittlere Bachstr.

03

 

Reutlüßstr.

03

 

Thomastr.

01

 

 

 

Mittlerer Moosweg

03

 

Riccabonastr.

01

 

Ulmenstr.

01

 

 

 

Moosfürther Str. (1 - 27) und (2 -32)

01

 

Ringstr.

01

 

Untere Bachstr.

03

 

 

 

 

Robert-Bosch-Str.

01

 

Untere Bergstr.

02

 

 

 

Moosfürther Str. (29 - 75) und (34 - 86)

01

 

Rottenmanner Str.

03

 

Untere Kirchstr.

03

 

 

 

 

Rupertistr.

03

 

Unterer Angerweg

03

 

 

 

Moosweg

03

 

Ruselstr.

01

 

Vierhöfen

03

 

 

 

Mozartstr.

01

 

Schäfergasse

01

 

Vierhöfener Weg

01

 

 

 

Mühlenstr.

01

 

Scharnstr.

03

 

Wallersdorfer Str.

03

 

 

 

Neuhauser Str.

03

 

Schillerweg

01

 

Wallersdorfermoos

02

 

 

 

Obere Bachstr.

03

 

Schlesische Str.

01

 

Weiherweg

03

 

 

 

Obere Kirchstr.

03

 

Sebastianiring

01

 

Wendelinstr.

03

 

 

 

Osenstr.

01

 

Sebastianiweg

01

 

Westerndorfer Str.

02

 

 

 

Osserstr.

01

 

Sederweg

02

 

Westlicher Bahnweg

01

 

 

 

Osterhofener Str.

02

 

See

03

 

Wiesgasse

01

 

 

 

Peter-Rosegger-Str.

01

 

Seer Str.

03

 

Wilhelm-Bindl-Str.

03

 

 

 

[Kalender 01]

[Kalender 02]

[Kalender 03]

[AWV Isar-Inn]

Foto zur Meldung: Die Abfuhrkalender 2021 sind da! 3 verschiedene Kalender für das Gemeindegebiet, aufgeteilt in Straßenzüge!!
Foto: Die Abfuhrkalender 2021 sind da! 3 verschiedene Kalender für das Gemeindegebiet, aufgeteilt in Straßenzüge!!

Zuschuss für kommunale Energieprojekt durch die ESB

(16. 11. 2020)

Von den Vertretern der Energie Südbayern wurde dem Markt Wallersdorf von Regionalleiter Dipl.-Ing. (FH) Herbert Schramm und Jasmin Reif, zuständig für Marketing & Unternehmenskommunikation (Region Nord) am Donnerstagnachmittag ein Scheck für die Bezuschussung von kommunalen Klimaschutzmaßnahmen überreicht. „Als Partner der Kommunen ist es uns ein Anliegen, mit der Förderung von Effizienzmaßnahmen die Nachhaltigkeit und den Klimaschutz in der Region gezielt voran zu bringen“.

Der Markt Wallersdorf hat in diesem Jahr u. a. die Beleuchtungseinrichtung im Bauhof und den Außenanlagen erneuert. Dabei wurde die nicht mehr „DIN-gerechte“ Beleuchtung gegen hocheffiziente LED-Leuchten ausgetauscht. Mit dieser Maßnahme kann über den Zeitraum der Lebensdauer der Leuchten eine CO2-Einsparung in Höhe von insgesamt 222 Tonnen erreicht werden. In den vergangenen Jahren wurde im Bereich Beleuchtung bereits eine erhebliche Energieeinsparung durch Einsatz von moderner LED-Technik erwirkt. Bürgermeister Franz Aster und der Energiebeafutragte des Marktes Rainer Spielberger freuten sich beim gemeinsamen „Vor-Ort-Termin“ über den Betrag von 1.000 Euro der ESB und erklärten dabei, dass auch für die kommenden Jahre bereits zahlreiche erneuerbare Engergiemaßnahmen zur Effizienzsteigerung und Energieeinsparung auf der Agenda des Marktes stehen. Derzeit arbeitet man an einem Photovoltaik-Konzept für die gemeindeeigenen Gebäude.

Die Vertreter der Energie Südbayern erklärten des Weiteren, dass man im Ortsbereich von Wallersdorf einen zusätzlichen Ausbau des Erdgasnetzes fokussiere. Die Hauseigentümer der betroffenen Straßenzüge werden mittels Postwurfsendung über die Ausbauvorhaben entsprechend informiert. Bürgermeister Franz Aster und Rathausmitarbeiter Rainer Spielberger bedankten sich im Namen der Marktgemeinde für die Spende.

 

Foto und Bericht: Veronika Lengfelder 

Foto zur Meldung: Zuschuss für kommunale Energieprojekt durch die ESB
Foto: Zuschuss für kommunale Energieprojekt durch die ESB

Volkstrauertag; Kranzniederlegung ohne Öffentlichkeit

(09. 11. 2020)

Die sonst unter Beteiligung der Öffentlichkeit üblichen Gedenkveranstaltungen zum Volkstrauertag, werden in diesem Jahr in der Marktgemeinde Wallersdorf aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht wie gewohnt stattfinden können.

Um jedoch der Opfer von Krieg, Gewalt, Terror und Vertreibung zu gedenken, finden in den Ortsteilen Altenbuch, Wallersdorf, Haidlfing und Ettling die Kranzniederlegungen mit einem Vertreter der örtlichen Soldaten- und Reservistenkameradschaften in aller Stille statt. Durch das stille Niederlegen der Kränze wird somit trotzdem an diesem Tag dem Gedenken der Opfer Rechnung getragen, aber ebenso vorsichtig und angemessen auf die aktuelle Ausnahmesituation und die geltenden Regeln zur Eindämmung der Pandemie reagiert.

Bürgermeister Aster wird im Anschluss an den jeweiligen Gottesdiensten, in der Kirche die Rede zum Gedenken an die Kriegstoten halten.

Foto zur Meldung: Volkstrauertag; Kranzniederlegung ohne Öffentlichkeit
Foto: Volkstrauertag; Kranzniederlegung ohne Öffentlichkeit

Eingeschränkter Dienstbetrieb im Rathaus und den Außenstellen

(04. 11. 2020)

Der Markt Wallersdorf gibt bekannt, dass das Rathaus auch derzeit während der allgemeinen Parteiverkehrszeiten geöffnet ist. Die Bürger werden jedoch gebeten, das Rathaus nur in dringenden unaufschiebbaren Fällen aufzusuchen. Viele Anliegen können auch telefonisch oder per E-Mail geklärt werden. Die Kontaktdaten der einzelnen Sachbearbeiter finden Sie auf der Homepage des Marktes Wallersdorf "www.markt-wallersdorf.de", die Telefonzentrale erreichen Sie unter 09933/9510-0, die Fax-Nr. lautet 09933/1445, die zentrale E-Mail-Adresse lautet " ". Überdenken Sie die Notwendigkeit eines jeden Besuchs im Rathaus bitte genau, um damit das Ansteckungsrisiko für die Verwaltung und Sie selbst möglichst gering zu halten.

Der Betrieb im Bauhof, Kläranlage und Wasserversorgung wird derzeit eingeschränkt, um im Falle einer Ansteckung den Betrieb zumindest notdürftig aufrecht erhalten zu können. Es wird deshalb um Verständnis gebeten, wenn es hier zu etwaigen Verzögerungen kommt.

Die Bücherei ist vorerst weiter geöffnet und kann unter Einhaltung der Hygieneregeln aufgesucht werden. Aber auch hier wird ersucht, die Notwendigkeit eines Besuchs genau zu überdenken.

Die beiden Sporthallen sowie die Sportplätze sind gesperrt.

Änderungen der obigen Ausführungen sind aufgrund der Pandemie-Entwicklung jederzeit möglich und werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Foto zur Meldung: Eingeschränkter Dienstbetrieb im Rathaus und den Außenstellen
Foto: Eingeschränkter Dienstbetrieb im Rathaus und den Außenstellen

Die neue Abfall-App

(16. 10. 2020)

Die neue Abfall-App

 

Der Abfallwirtschaftsverband Isar-Inn stellt ab sofort einen neuen Bürgerservice in Form einer Abfall-App für Smartphones, iPhones und andere mobile Geräte zur Verfügung. Die Abfall-App ist kostenlos und kann im Google Play Store und im Apple App Store heruntergeladen werden. Die Abfall-App kann in den Stores auch mit den Schlagworten AWV oder AWV Isar-Inn gesucht werden.

 

Die Bürger sollen mit der App  insbesondere über die Abfuhrtermine der Rest-, Bio- und Papiertonne und später auch der Gelben Tonne informiert werden. Die Abfuhrtermine der Gelben Tonne ab 2021 werden spätestens ab Anfang Dezember 2020 bekannt gegeben.

 

Bitte die gelbe Tonne erst ab Mitte Dezember/Anfang Januar befüllen.

 

Die neue Abfall-App des AWV Isar-Inn bietet unter anderem folgende Möglichkeiten und Informationen:

  • den Abfuhrkalender online anzeigen,

  • den Abfuhrkalender als pdf-Kalender herunterladen und bei Bedarf ausdrucken,

  • die Abfuhrtermine in Ihren Kalender eintragen lassen,

  • für die Abfuhrtermine eine E-Mail-Erinnerung  beantragen,

  • eine Erinnerung für die Abfuhrtermine per Push-Benachrichtigung auf Ihr Smartphone erhalten,

  • die aktuellen Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe und Kompostplätze,

  • die Termine der Problemmüllsammlung,

  • aktuelle Neuigkeiten,

  • das Abfall ABC,

  • die jeweiligen Ansprechpartner des AWV Isar-Inn,

  • und vieles mehr

Hier können Sie die Abfall-App in unserem virtuellen Smartphone testen und erhalten die Links um die App auf Ihrem Smartphone zu installieren.

[Abfall App]

Foto zur Meldung: Die neue Abfall-App
Foto: Die neue Abfall-App

Dahoam in Niederbayern

(02. 10. 2020)

Auf Onlineportal Termine ersichtlich

 

Im November 2018 stellte die „Hans-Lindner-Stiftung das Projekt „Dahoam in Wallersdorf“ vor. Das Vereinsportal bietet Vereinen die Möglichkeit, sich kostenfrei zu präsentieren und Angebote publik zu machen. Da sich im Portal 35 Gemeinden aus ganz Niederbayern befinden, haben die Nutzer einen Überblick über das gesamte Angebot im Regierungsbezirk, sehen aktuelle Veranstaltungen und können sich dafür gleich anmelden. „Wir sind sehr stolz auf unsere Vereine und Ehrenamtlichen, auf das Vereinsleben und die wertvolle Arbeit im Jugendbereich. Auch wenn in Zeiten der Pandemie vieles erschwert oder momentan gar nicht möglich ist, möchten wir die Gelegenheit nutzen, um allen zu danken, die sich engagieren“ so Bürgermeister Franz Aster.

In dieser Woche kam von der „Hans-Lindner-Stiftung“ Projektkoordination, Anita Stadler ins Rathaus und übergab das Schild mit der Aufschrift „Dahoam in Niederbayern“ das nun im Eingangsbereich angebracht wird. Zu finden sind die Termine auf der Startseite von www.markt-wallersdorf.de oder durch Eingabe von wallersdorf.vereine-in-Niederbayern.de, alle Haidlfinger Termine sind zu finden auf www.haidlfing.de.

Bei Fragen kann man sich an Anita Stadler Tel. Nr. 08723/20-2858 oder wenden.

Die Webseite wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

 

Foto und Bericht: Veronika Lengfelder

Foto zur Meldung: Dahoam in Niederbayern
Foto: Dahoam in Niederbayern

Bahnunterführung eingeweiht

(01. 10. 2020)

Als freudiges Ereignis bezeichnete Bürgermeister Franz Aster am gestrigen Mittwoch um 11 Uhr die Freigabe der Bahnunterführung an der Deggendorfer Straße und betonte die große Bedeutung der Straßen und Schienen. „Sie sind Lebensadern, durchziehen unsere Gebiete und Landschaften, transportieren Menschen sowie Güter einfach und schnell zu ihren Zielen. Straßen und Schienen bringen Lebensqualität“. Die Freude in Wallersdorf war damals groß, als die Deutsche Bahn sich entschied, die Bahnüberführung zu erneuern und das Nadelöhr an der Deggendorfer Straße zu beseitigen und sicherer zu gestalten. Im April 2019 wurde mit dem Neubau begonnen und seitdem war diese Straße gesperrt. „Da hat man erst gemerkt, wie wichtig diese Deggendorfer Straße für die Bürger und das Gewerbe nördlich der Bahnlinie ist, sie ist die direkte Verbindung zur A 92, nach Altenbuch und Straubing“. Viele Menschen mussten während der Bauphase Beeinträchtigungen hinnehmen, Umleitungen fahren und die Gewerbetreibenden geschäftliche Einbußen mittragen. Auch für die Anwohner der Baustelle und der Umleitungsstraßen war es nicht immer einfach.

Die Fahrbahn ist nun 6,50 Meter breit, die Durchfahrtshöhe beträgt 4,50 Meter, der neu erstellte Geh- und Radweg ist 3 Meter breit. Dass diese Bahnunterführung unter dem „laufenden“ Bahnverkehr erstellt wurde, stellte eine große Herausforderung dar. „Danke allen Bürgern für ihr Verständnis und Nachsicht“. Einige kleinere Restarbeiten werden noch durchgeführt und finden bald ihren Abschluss. Auch der Blumenweg mit den neuen Parkplatzen für den Friedhof wird demnächst wieder befahrbar. „Ich freue mich, dass wir die neue Bahnüberführung bzw. Straßenunterführung heute ihrer Bestimmung übergeben können“.

Robert Bayerstorfer, Bereichsleiter Straßenbau vom staatlichen Bauamt Landshut ging kurz auf die Gemeinschaftsmaßnahme ein. „Es gab Überlegungen für einen separaten Geh- und Radweg, doch diese Lösung ist sehr gut“. 55 % der Baukosten für die Staatsstraße 2074 werden nach den gesetzlichen Grundlagen übernommen.

Die evangelische Pfarrerin Maria Simon und Pfarrer Thomas Hösl sprachen anschließend Gebete und Fürbitten, Pfarrer Hösl segnete mit Weihwasser das Bauwerk. „Wir stellen unsere Arbeit unter den Segen Gottes, Straßen führen zusammen, das gilt auch für uns Christen“. Gemeinsam wurde das Vaterunser gebetet.

Bürgermeister Franz Aster bedankte sich abschließend bei Pfarrerin Maria Simon und Pfarrer Thomas Hösl für die Segnung, bei den Vertetern der DB und dem staatlichen Bauamt für die gute Zusammenarbeit und wünschte allseits Gute Fahrt. Bleibt gesund.

 

Die anwesenden Gäste: Katholischer Pfarrer Thomas Hösl, evangelische Pfarrerin Maria Simon, von der DB Bauüberwachung Wolfgang Thalmeier und Projektleiterin Daniela Sprenger, vom Staatlichen Bauamt Landshut Bereichsleiter Straßenbau Robert Bayerstorfer, Gebietsinspektor Johann Wagensonner und Straßenmeister Andreas Maier, von der Verkehrsbehörde vom Landratsamt Dingolfing/Landau Walter Wimmer, Bürgermeister Franz Aster, die Markträte Georg Wintersperger und Wolfgang Hiergeist (Moosfürth), von der Verwaltung im Rathaus Kämmerin Verena Reithmaier und Rainer Spielberger, vom Bauhof Stefan Wagner, sowie Vertreter der ausführenden Baufirmen Pfaffinger und Strabag.

 

Foto von links: Bürgermeister Franz Aster, Bereichsleiter Straßenbau vom staatlichen Bauamt Landshut Robert Bayerstorfer, von der Verkehrsbehörde vom Landratsamt Dingolfing/Landau Walter Wimmer, von der DB Bauüberwachung Wolfgang Thalmeier und Projektleiterin Daniela Sprenger.

 

Bericht und Foto: Veronika Lengfelder

Foto zur Meldung: Bahnunterführung eingeweiht
Foto: Bahnunterführung eingeweiht

Sieger des Foto- und Malwettbewerbs erhalten ihre Preise

(28. 09. 2020)

Situationsbedingt fiel das jährliche Ferienprogramm vom Markt Wallersdorf leider aus. Mit einem Foto- und Malwettbewerb zum Thema "Wallersdorf-natürlich bunt" wurde ein Beitrag zu attraktiven Sommerferien geleistet. Die Zeichnungen und Fotos konnten, versehen mit Namen und Adresse, im Rathaus abgegeben werden. Alle Bilder und Aufnahmne wurden bis zur Prämierung im Foyer des Rathauses ausgestellt.

 

Eine Jury bestehend aus Bürgermeister Franz Aster, Stefanie Horinek (Schule), Hildegard Stangl (Kindergarten Sonnenschein Haidlfing), Christina Lippl, (Kindergarten St. Johannes Wallersdorf) und Enrico Koch (Jugendbeauftragter) hatten Anfang September die Bewertung vorgenommen. Jeder Teilnehmer erhielt einen Eisgutschein, es wurden elf Fotos und 23 Zeichnungen abgeben. Im Foyer des Rathauses waren nun die drei Bestplatzierten jeder Gruppe zur Siegerehrung am Dienstagnachmittag eingeladen und konnten sich Gutscheine für den Besuch im "Erlebnispark Voglsam", "Bayernpark" und Blabla blue Funpark" aussuchen.

 

Fotowettbewerb:

1. Platz: Georg Loibl

2. Platz: Julia König

3. Platz: Anna Eberl

 

Malwettbewerb:

1. Platz: Carolin Pex

2. Platz: Anna Klostermann

3. Platz: Karina Sepaintner

 

Bürgermeister Franz Aster bedankte sich bei allen Teilnehmern sowie bei Johanna Klostermann und Florian Sommersberger für die Organisation.

 

Bericht und Foto: Veronika Lengfelder

Foto zur Meldung: Sieger des Foto- und Malwettbewerbs erhalten ihre Preise
Foto: Sieger des Foto- und Malwettbewerbs erhalten ihre Preise

Die gelbe Tonne kommt!

(21. 09. 2020)

Ab dem 01.01.2021 werden die Leichtverpackungen, also Verkaufspackungen aus Metall, Kunststoff und Verbunden nicht mehr an den Wertstoffhöfen des Verbandsgebietes angenommen.

 

Stattdessen werden alle Haushalte mit Gelben Tonnen versorgt, in denen ab Januar 2021 die Leichtverpackungen gesammelt werden.

 

Bitte die gelbe Tonne erst ab Mitte Dezember/Anfang Januar befüllen!

 

Die Entleerung erfolgt im vierwöchigen Rhythmus.

 

Näheres entnehmen sie der unter Download beigefügten Infobroschüre.

 

 

[Download]

Foto zur Meldung: Die gelbe Tonne kommt!
Foto: Die gelbe Tonne kommt!

25-jähriges Dienstjubiläum

(17. 09. 2020)

Herr Kramhöller konnte am 01.08.2020 sein 25-jähriges Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst feiern.

 

Nach der Schule absolvierte Herr Kramhöller eine 3-jährige Berufsausbildung zum Bürokaufmann. Anschließend leistete er 15 Monate Wehrdienst und arbeitete dann in einem Möbelwerk und anschließend in einem Pharmazieunternehmen.

 

Seit 01.11.1996 ist Herr Kramhöller beim Markt Wallersdorf beschäftigt. Zuerst in der Kläranlage und durch Fortbildungen wurde er dazu berechtigt, die Kläranlage eigenständig zu führen.

 

Seit 2013 ist Herr Kramhöller Leiter des Bauhofs, der Abwasserbeseitigung und der Wasserversorgung.

Seit 2010 ist er Kreisbrandrat, und führt dieses Ehrenamt ebenso sehr pflichtbewusst aus.

Foto zur Meldung: 25-jähriges Dienstjubiläum
Foto: 25-jähriges Dienstjubiläum

Beginn der Wegearbeiten in Flurneuordnung bei Moosfürth

(11. 09. 2020)

Die Pressemitteilung ist unten bei Downloads angefügt.

 

 

[Download]

Foto zur Meldung: Beginn der Wegearbeiten in Flurneuordnung bei Moosfürth
Foto: Beginn der Wegearbeiten in Flurneuordnung bei Moosfürth

Baldige Fertigstellung der Bahnunterführung

(03. 09. 2020)

Die Asphaltierungsarbeiten in der Bahnunterführung in der Deggendorfer Straße laufen auf Hochdruck. Noch in dieser Woche (KW 36) können diese abgeschlossen werden. 

Dann müssen nur noch die Beschilderung angebracht, die Fahrbahnmarkierung auf den Fahrbahnbelag aufgespritzt, die Straßenbeleuchtung angebracht, sowie die Pflasterarbeiten im Gehwegbereich abgeschlossen werden. 

Wenn der von der Deutschen Bahn vorgegebene Zeitplan eingehalten werden kann, soll die Freigabe der Bahnunterführung noch Ende September erfolgen. 

Foto zur Meldung: Baldige Fertigstellung der Bahnunterführung
Foto: Baldige Fertigstellung der Bahnunterführung

Staatliches Bauamt zu Besuch

(10. 08. 2020)

Am vergangenen Freitag wurde Bürgermeister Franz Aster und die Marktverwaltung vom Staatlichen Bauamt Landshut um Herrn Marius Bierlein (Abteilungsleiter Straßenbau für den Landkreis Dingolfing-Landau) und Herrn Johann Wagensoner (Gebietsinspektor im Landkreis Dingolfing-Landau) besucht. Neben der Ortsumfahrung Wallersdorf und der Abstufung der St 2325 zwischen Eichendorf und Ettling, ging es Bürgermeister Franz Aster vor allem um den weiterführenden Ausbau der Ortsdurchfahrt in Altenbuch. Das Staatliche Bauamt hat hier bereits ein positives Signal gegeben, sodass die Maßnahme weiter forciert werden kann. Der diesbezüglich erforderliche Antrag wurde seitens des Marktes Wallersdorf bereits vor einiger Zeit gestellt. Der Ausbau des zweiten Teilstücks soll dabei, wie auch der erste Abschnitt, in Zusammenarbeit zwischen der Marktgemeinde Wallersdorf und dem Staatlichen Bauamt Landshut umgesetzt werden. Derzeit laufen bereits erste Planungen. Bürgermeister Franz Aster ist guter Dinge, dass mit der Maßnahme im Jahr 2022 begonnen werden kann.

 

Quelle: Veronika Lengfelder

Foto zur Meldung: Staatliches Bauamt zu Besuch
Foto: Staatliches Bauamt zu Besuch

Bauhof nun mit hocheffizienter LED-Technik ausgestattet

(27. 07. 2020)

Die bestehende Beleuchtung im Bauhof entsprach teilweise nicht mehr der DIN-geforderten Beleuchtungsstärke. Das Projekt wurde im Zuge Energiecoaching der Regierung von Niederbayern konzipiert. Die Baubegleitung und Umsetzung erfolgte durch das örtliche Ingenieurbüro Peter Weig. Der Auftrag wurde nach vorhergegangener Ausschreibung an Elektrotechnik Freise, Deggendorf erteilt, die Ausführung fand im Zeitraum von November 2019 bis März 2020 statt. Die Maßnahme wurde mit Bundesmittel in Höhe einer Anteilsfinanzierung von 25 Prozent gefördert, außerdem erhielt man Mittel aus der Kommunalrichtlinie des Bundesumweltministeriums. Der Auftragswert lag bei über 50 000 Euro.

Die neue Beleuchtung verringert die Unfallgefahr für die Mitarbeiter des Bauhofs, auch bei Nachtzeiten, durch DIN-gerechte Beleuchtungswerte. Die Maßnahme bringt nicht nur Vorteile beim Betriebsablauf des Bauhofes, auch die CO2 Einsparung auf die Lebzeiten der Leuchten in Höhe von 222 t ist gegeben. Bürgermeister Franz Aster stellte fest: „Wir sind gut unterwegs und nach und nach werden die Beleuchtungen erneuert“.

 

Foto: Christian Freise, Mitarbeiter im Rathaus Rainer Spielberger, Ingenieur Peter Weig, Bauhofleiter Stefan Wagner und Bürgermeister Franz Aster begutachten die neue Beleuchtung in der Werkstatt des Bauhofes.

 

Bericht: Veronika Lengfelder

Foto zur Meldung: Bauhof nun mit hocheffizienter LED-Technik ausgestattet
Foto: Bauhof nun mit hocheffizienter LED-Technik ausgestattet

Wohnberatung im Landkreis

(13. 07. 2020)

Die hauptamtliche Mitarbeiterin im Landratsamt Dingolfing-Landau Sonja Habereder, Sandra Laubenbacher, der Vorsitzende der Initiativgruppe Seniorenleitbild Richard Baumgartner, der für die Marktgemeinde zuständige Wohnberater Rainer Grill und Seniorenbeauftragter Franz Voit statteten am Dienstagvormittag im Rathaus Bürgermeister Franz Aster einen Besuch ab.

Der Anteil der Senioren in der Gesellschaft steigt dauerhaft an. Sonja Habereder stellte die „Wohnberatung“ für den Landkreis vor. Diese Stelle gibt es seit zwei Jahren und mittlerweile kümmern sich elf Mitarbeiter, auch Ehrenamtliche, um die Wohnberatung. Bis jetzt gab es in diesem Jahr schon 39 Anfragen. „Wir sind inzwischen breit aufgestellt und versuchen gemeinsam die beste Lösung zu finden“. Beispielsweise bei der Gestaltung von einem barrierefreiem Bad gibt es viel zu beachten, welche Maßnahme ist sinnvoll. Die Beratung ist kostenlos, unverbindlich und neutral, die Familie und Angehörige werden stets miteingebunden. „Auch junge Bauherren lassen ihre fertig gezeichneten Pläne von uns anschauen, um für das spätere Wohnen im Alter gut aufgestellt zu sein. Da gibt es oft Kleinigkeiten zu berücksichtigen, an die in jungen Jahren nicht gedacht wird“. Telefonisch ist Sonja Habereder unter 08731/571 von Montag bis Donnerstag, von 8 bis 12 Uhr zu erreichen. Das „Leitbild für Senioren“ stellte Richard Baumgartner vor. Aufgabe des Landkreises ist, die Lebensqualität von Senioren, vor allem auch im ländlichen Raum, zu erhalten oder eventuell zu verbessern. „Die geplanten Maßnahmen und Projekte für 2020 fallen jedoch leider aus oder müssen auf 2021 verschoben werden“-

Bürgermeister Franz Aster bedankte sich für den Besuch und bemerkte: „Oft stellt man erst fest, wie wichtig eure Arbeit ist, wenn man euch braucht“. Seniorenbeauftragter Franz Voit unterstützt die Gemeinde bei den Themen für die ältere Generation. Wohnberater Rainer Grill ist vor Ort für die Beratung zuständig und hatte eine Schalttafel mit farblicher Gestaltung von Lichtschaltern dabei. „Es sind manchmal auch nur Kleinigkeiten, die mehr Lebensqualität bringen“.

 

Foto von links: Seniorenbeauftragter Franz Voit, Vorsitzender der Initiativgruppe Seniorenleitbild Richard Baumgartner, Wohnberater Rainer Grill, die Mitarbeiterinnen vom Landratsamt Dingolfing-Landau und Bürgermeister Franz Aster.

 

Artikel: Veronika Lengfelder

Foto zur Meldung: Wohnberatung im Landkreis
Foto: Wohnberatung im Landkreis

Pflegeschnitt von Bäumen: Lichtraumprofil muss beachtet werden

(07. 07. 2020)

Der Markt Wallersdorf weist darauf hin, dass Anpflanzungen an Straßen und Gehwegen sowohl innerorts wie außerorts, zurückzuschneiden sind, wenn die Sicherheit der Verkehrswege (aller Art), beeinträchtigt sind.

Dies gilt für auf Privatgrund wachsende Bäume, Hecken und Sträucher, die in Fahrbahnen und Gehwege (auch Feld und Wirtschaftswege) hineinragen oder die Sicht auf öffentliche Einrichtungen, wie Beleuchtung und Verkehrsschilder, beeinträchtigen.

 

Grundstückseigentümer haben Anpflanzungen so zu unterhalten, dass die Sicherheit des Straßenverkehrs nicht beeinflusst wird.

Das „Lichtraumprofil“ beträgt an Geh- und Radwegen 2,5 m, an Straßen sind dies 4,5 m.

 

Grundstückseigentümer können bei Personen- oder Sachschäden, zur Haftung herangezogen werden.

Deshalb bitten wir alle Verantwortlichen das Lichtraumprofil, falls notwendig, herzustellen.

 

Bei Fragen steht Ihnen der Markt Wallersdorf (Marktplatz 19, 94522 Wallersdorf, Tel.: 09933/9510-0) jederzeit zur Verfügung.

 

Das Lichtraumprofil des Marktes Wallersdorf finden Sie auch im Anhang.

[Download]

Foto zur Meldung: Pflegeschnitt von Bäumen: Lichtraumprofil muss beachtet werden
Foto: Pflegeschnitt von Bäumen: Lichtraumprofil muss beachtet werden

Tagesmütter/Tagesväter gesucht!

(06. 07. 2020)

Tagesmütter und Tagesväter gestalten die Zukunft: Sie begleiten Kinder in ihrer Entwicklung, fördern sie individuell und unterstützen sie dabei, die Welt zu erkunden. Qualitativ hochwertige pädagogische Angebote sind sehr gefragt und gerade für die Jüngsten wünschen sich viele Eltern kleine Gruppen mit einer festen Bezugsperson und familienähnlicher Atmosphäre.

Als Kindertagespflegeperson brauchen Sie eine Pflegeerlaubnis. Diese ist erforderlich, wenn Sie Kinder außerhalb der Wohnung der Eltern – also in Ihrem Haushalt oder in angemieteten Räumen – mehr als 15 Stunden wöchentlich, insgesamt länger als drei Monate und gegen Entgelt betreuen möchten. Die Pflegeerlaubnis müssen Sie beim örtlichen Jugendamt beantragen

 

Nähere Informationen können Sie der beigefügten Broschüre entnehmen.

[Download]

Foto zur Meldung: Tagesmütter/Tagesväter gesucht!
Foto: Tagesmütter/Tagesväter gesucht!

Blühwiesen in der Marktgemeinde

(10. 06. 2020)

Die Blühwiesen - nützlich und schön

Im Jahr 2018 nahm die Marktgemeinde an dem landkreisweiten Projekt zur Schaffung öffentlicher Flächen in Blumenwiesen anzulegen, teil. Der Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege im Landkreis Dingolfing-Landau kam gestern Dienstagvormittag mit den Naturgartenplanern Dr. Reinhard Witt und Katrin Kaltofen zur Landshuter Straße, gleich beim Ortseingang, wo derzeit acht Rabatte in voller Blüte stehen. Kornblumen, Wiesen-Flockenblume, Schaf-Garbe, Ochsenauge, Kamille, Wunderkerze und Scabiose sind nicht nur eine Augenweide, sondern bieten auch viel für die Natur. Weitere Standorte sind beim Bahnhof und in Moosfürth beim Pumpwerk am Ortseingang von Wallersdorf her kommend. „Wir sind auch offen für Erweiterungen“, so Bürgermeister Franz Aster. Die Flächen müssen zweimal jährlich gemäht werden, damit die Blumen nicht verschwinden und sich die Gräser breit machen. Die Mitarbeiter vom Bauhof übernehmen die Pflege.

 

Foto. Bürgermeister Franz Aster, Kreisfachberater Andreas Kinateder, Bauhofleiter Josef Kramhöller und Gärtner Christian Winnerl, sowie die Naturgartenplaner Dr. Reinhard Witt und Katrin Kaltofen bei den Blühflächen neben der Landshuter Straße.

 

Quelle: Veronika Lengfelder

 

Foto zur Meldung: Blühwiesen in der Marktgemeinde
Foto: Blühwiesen in der Marktgemeinde

Die Neuen im Marktrat

(09. 06. 2020)

In einer Serie stellte die Landauer Zeitung alle acht neuen Mitglieder der Marktgemeinde Wallersdorf vor. Alle wurden gebeten, den gleichen Steckbrief auszufüllen.

 

Die kompletten Artikel können im Anhang gedownloadet werden.

 

 

 

Quelle:

Frau Monika Bormeth

Landauer Zeitung

[Download]

Foto zur Meldung: Die Neuen im Marktrat
Foto: Die Neuen im Marktrat


Fotoalben


Fotoalbum Bilder vom neuen Zunftbaum
Bilder vom neuen Zunftbaum
28. 07. 2009
 

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
07.45 Uhr - 12.00 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag:
14.00 Uhr - 16.00 Uhr

In dringenden Fällen

auch nach telefonischer Vereinbarung.
 

Kontakt

Marktplatz 19
94522 Wallersdorf
Telefon (09933) 95100

Telefax (09933) 1445
Mail

bayernbox klein        Bayernportal   Bayernatlas  Soziales Bayern  Bürgerserviceportal waldwasser  Ferienland-Dingolfing-Landaudahoam in niederbayern